Podcast

Wie ich mit der Herbstdepression umgehe

In den vergangenen Wochen las ich immer wieder, wie sehr Ihr die Sonne vermisst, und dass Euch der Herbst zu schaffen macht. So ging es mir in der Vergangenheit auch oft. In diesem Podcast erzähle ich Euch, was mir heute in der dunklen Jahreszeit hilft, den Blick für das Schöne nicht zu verlieren.
Ich wünsche Euch viel Freude beim Hören und freue mich auf Eure Kommentare. Was hilft Euch in diesen Tagen?

5

1

Comments (1)

  • Das hast du sehr schön erzählt und mir mit vielem aus dem Herzen gesprochen….v.a. das Nicht- mit-Gewalt- gegen- Herbstmelancholie- ankämpfen hilft mir seit einiger Zeit auch gut. Ich lasse mich eher dann mal richtig bewußt in so einen grauen Tag reinfallen, gucke dann noch einen schnulzigen Film mit bisschen Tränengarantie oder lasse mich in so einem Sch..wetter richtig nassregnen und vom Wind durchpusten. Und dann in die gemütliche Wohnung zurückkommen, aufwärmen, Kerzen an, Tee kochen, Tagebuch schreiben oder lesen, gemütlich quatschen o.ä. Nach so einem richtigen Stimmungsdurchhänger genieße ich dann ganz bewußt das Schöne am Herbst. Ich bin aber auch ein Novemberkind, deshalb mag ich diese Zeit vielleicht etwas mehr. Übrigens habe ich jetzt als neue Meditationsanregung so ein Perlenband „Perlen des Lebens“ oder „Perlen des Glaubens“- das ist so schön, weil man da auch was in der Hand hat und die sehen auch schön aus. LG und genieße den Herbst! 😉

    Antworten

Ich freue mich auf Deinen Kommentar!

Blog folgen

Neue Beiträge direkt ins eMail-Postfach.