Tag / Sturm

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Fotografie

Stürmischer Advent #Ahlbeck

Das Meer tobt…ein bisschen. Und des Pommern Herz beginnt zu springen. Die Schritte tragen sich schwer im weichen Sand, mit Wind und Regentropfen auf der Haut.
Und dieses Grollen…lebendige Naturgewalt. Direkt vor der Haustür.

PC060030
Sturmzeitgeschichten

Xaver monochrom

Nachdem die Feuerwehr mich heute in aller Herrgottsfrühe mit ihrem charmanten Rundum-Geleuchte und einer wahrlich nervenbohrenden Säge aus meiner sonnig warmen Traumwelt in die stürmische Realität riss und sich der unterkühlte Herr Xaver mit aller Macht gegen die Fensterscheiben der alten Villa Sonnenschein warf, dachte ich noch „Na Mensch du, is doch janz schön windich jeworn“ und beschloss kurzerhand meinem Lieblingsstrand bei Tageslicht unbedingt einen Besuch abzustatten.

Die Kohlmeise stört's auch nicht © claudia pautz
Sturmzeitgeschichten

So schön weiß

Also jetzt hört aber mal auf, ständig nach dem Frühling zu brüllen. So wird das nichts! Der Frühling ist ein zartes Pflänzchen und braucht schließlich noch etwas. Und nur zur Information: es ist Februar! Heißt: es ist immer noch Winter!

Nächtliche Sturmzeit © claudia pautz 2011
Sturmzeitgeschichten

Nächtliches Natur-Schauspiel

Die Promenade schläft beruhigend einsam ihren ersten Frühlingsschlaf. Beschützt von leuchtenden Laternen, deren Lichtkegel den dahinschlängelnden Weg wie Tapsen durchziehen. „Es ist Frühling“ sagt der Wind, hat seine raue Seite abgelegt und streichelt nun mit weicher Hand mein Gesicht. Aufatmen. Und wie das Pflaster unter meinem Rädern rennt, kommt mir wieder eine Sturmzeit in den Sinn:

Blog folgen

Neue Beiträge direkt ins eMail-Postfach.