Tag / Geschichte

Der andere Morgen
Sturmzeitgeschichten

Der andere Morgen

Das Rattern des Fahrwerks trieb den Zug immer tiefer in die Nacht. Die Lichter der Stadt verschwanden langsam in der Ferne und überließen das eiserne Gefährt der Dunkelheit. Nur manchmal noch sprangen Lichtpunkte von hinten in meinen Blick und verglühten wieder. Ich mochte in Zügen nie rückwärts fahren. Früher, als ich das Leben noch in jeder Sekunde kontrollieren wollte und

So sind sie mir am liebsten © claudia pautz
Sturmzeitgeschichten

Ente gut, alles gut…

Es gibt ja Menschen, die bei diesem großartigen Winterwetter nichts besseres zu tun haben, als mit Fieber auf der Couch zu liegen und sich darüber zu ärgern, dass die liebe Kollegenschar gerade in Hamburg die Sau rauslässt. Ich bin so ein Objekt und das Schlimmste ist: ich bin auch noch selbst schuld! 🙁

Und beim Blick aus dem Fenster in die wundervolle weiße Welt da draußen erinnere ich mich an einen Abend vor ein paar Jahren, als sich

Blog folgen

Neue Beiträge direkt ins eMail-Postfach.