Kategorie / Sturmzeitgeschichten

Usedom Neujahr Strand Feuerwerk Silvester
Sturmzeitgeschichten

Der Tag nach gestern

Zugegeben, Silvester am Strand zu feiern, ist ein besonderes Erlebnis. Auch für viele Insulaner. Tausende Menschen am Strand, Partymusik und sich wunderbar in der Ostsee spiegelndes Feuerwerk. Eine 50 km lange Lichtshow von Peenemünde bis Misdroy.

claudia_pautz_inselverliebt_usedom_dominik_bartels_variationen_von_blau
Sturmzeitgeschichten

Dominik Bartels – Variationen von Blau

Manchmal begegnen sich Menschen und wissen: Das hier ist ein Anfang! Der Anfang von etwas Neuem, Ungewissem. Etwas, das sich gut anfühlt, anders und richtig. Als Dominik und ich uns vor nunmehr 5 Jahren begegneten, war es genau so.
Und heute blicken wir zurück auf 5 Jahre Usedomer Dichternacht, unzählige Gespräche, Visionen und Ideen. Was uns verbindet, ist die Liebe zum Machen und zu dieser Insel, deren Erde Kinder wir beide sind.

HSP
Sturmzeitgeschichten

Highly Sensitive Person (HSP) – ein Outing

Jetzt ist es sicher und die Erkenntnis ist verstörend und wohltuend zugleich. Vieles, das ich bis heute schmerzlich erfahren musste und nicht verstehen und akzeptieren konnte, ist nun völlig klar. Ja, ich bin anders, ein wenig anders als die meisten Menschen. Ist Euch sicher auch schon aufgefallen. Aber: ich bin nicht krank und vor allem bin nicht allein damit. Ich gehöre einfach zu den 5-10%

claudia_pautz_usedom_persoenlichkeitsentwicklung
Sturmzeitgeschichten

Ein neuer Tag, ein neues Glück

Ich stecke gerade mitten in einem Persönlichkeitsschub. So jedenfalls fühlst es sich an. Es ist nicht anstrengend oder fordernd. Nein, ganz im Gegenteil. Es ist beruhigend, erkenntnisreich und auf wunderbare Weise stärkend. Es geht nicht darum, im Äußeren nach neuen Herausforderungen zu suchen, sich ins

claudia pautz, usedom, autorin, kreativbüro
Sturmzeitgeschichten

Vlog – ein Fazit

Nun habe ich mich in den letzten Monaten kräftig auf Youtube ausgetobt, 32 Vlogs veröffentlicht und Euch eine ganze Menge Dinge gezeigt und gesagt. Und: Ja, es macht Spaß! Richtig Spaß sogar, aber es fordert auch eine ganze Menge Zeit. Ich habe versucht, die Zeit, die mir zur Verfügung steht, zu

Sturmzeitgeschichten

Von Leben und Tod

Eisig kalt bläst der Wind um die Ecke, wirbelt den mühsam zur Seite geschobenen Schnee wieder auf und verteilt ihn gleichmäßig auf dem schmalen Weg, der an der Fensterfront entlang führt. Drinnen brennt Licht. Eine junge Dame deckt die Tische. Am Eingang steht ein alter Mann auf seinen Rollator gestützt und sieht ihr dabei zu. Er sagt etwas, sie lacht und schon verschwinden sie wieder aus meinem Blick.

Nicole Müller - Denn dies ist das Schreckliche an der Liebe
Sturmzeitgeschichten

Vom Schreiben

Es geht mir nicht darum, schön zu schreiben. Und auch nicht darum, was andere davon halten. Es geht vielmehr um diesen kleinen Faden, der vom Alltagswind bewegt in mir schwebt. Den es zu ergreifen gilt, um dann vorsichtig Wort für Wort bis in die Tiefe meiner Wahrheit zu gelangen. Dorthin, wo ich am verletzbarsten bin. Und Satz um Satz landet im Nirvana der Unwahrheiten, bis einer in mir ein stummes Nicken erzeugt.

IMG_1994
Sturmzeitgeschichten

Loser-Meer-Ostsee? Von wegen!

Lokalpatriotismus. Ja, so könnte man es nennen. Vielleicht aber auch einfach: stolz aufs Zuhause.  Gestern las ich im aktuellen ZEIT-Magazin die „Morgens halb zehn in Deutschland“-Kolumne von Moritz von Uslar. Folge 9: Camping an der Ostsee. Darin verschlägt es den Hauptstadt-Menschen auf einen Campingplatz östlich von Greifswald…

Blog folgen

Neue Beiträge direkt ins eMail-Postfach.